die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Marlon Possard

Marlon Possard - mehr demokratie Tirol

Marlon Possard

"Ich setze mich für Ihre Stimme ein und dafür, dass in Österreich eine echte Verbesserung von Mitwirkungsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger an politischen Entscheidungen im Vordergrund steht. Mein Hauptziel ist die Stärkung der direkten Demokratie auf allen Ebenen, sei es auf Gemeinde-, Landes- oder Bundesebene. Auch die Ausweitung von Informations- und Transparenzgesetzen, sowie die Ausgestaltung des Wahlrechts, ist für mich eine wichtige Basis, um für mehr Demokratie zu kämpfen. Die BürgerInnen haben das Recht, auch bei Sachfragen verbindlich mitzuentscheiden, nicht nur bei Wahlen. Dafür setze ich mich ein und versuche, die politischen EntscheidungsträgerInnen davon zu überzeugen. Demokratie geht uns alle an!"

Landessprecher Tirol

Mitglied des Bundesvorstandes

Kontakt: marlon.possard@mehr-demokratie.at oder auf der offiziellen Facebook-Seite von Marlon

 

Marlon Possard, geb. 1995, ist Studienassistent an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck und Dozent in den Bereichen Rechnungswesen, Controlling und Wirtschaftslehre an diversen Weiterbildungsinstituten und an der österreichischen Volkshochschule. Er absolviert das Diplomstudium der Rechtswissenschaften und das Bachelorstudium der Philosophie an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck. Sein Masterstudium der Verwaltungswissenschaften absolviert er an der renommierten Middlesex University in London (Vereinigtes Königreich). Derzeit arbeitet er an verschiedenen Publikationen. Von 2015 bis 2017 arbeitete er unter anderem als Kampagnenberater für verschiedene PolitikerInnen. Er lebt in Innsbruck und Wien.

 

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen