die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Wie weiter mit der Demokratie? Herausforderungen und Chancen in Krisenzeiten | Zofingen

Wie weiter mit der Demokratie? Herausforderungen und Chancen in Krisenzeiten | Zofingen

29.01.2021

Erstes internationales Forum der Schweizer Demokratie Stiftung

Freitag, 29. und Samstag, 30. Jänner 2021

Zofingen, Schweiz

 

Die Demokratie als Staatsform ist eine Erfolgsgeschichte. Sie hat den Menschen einen in der Geschichte bisher ungekannten Grad an Frieden, Freiheit und Wohlstand gebracht. Trotz dieser Vorteile sieht sich die Demokratie zunehmend bedroht. Im Zuge der Corona-Pandemie steht die Demokratie weltweit, wie schon in den Jahren nach der globalen Wirtschaftskrise 2008, auf dem Prüfstand. Dabei zeigt sich deutlich, dass moderne Demokratien auch in Stresssituationen bewähren. Allerdings werden die freiheitlichen Grundrechte dort in Frage gestellt, wo Politiker und Parteien in Krisenzeiten die Demokratie ganz gezielt untergraben.

Auch die direktdemokratische und föderalistische Schweiz kämpft mit dieser Bedrohung und bekundet grosse Mühe bei der weiteren Stärkung und Weiterentwicklung der Demokratie. Als Folge davon gedeihen Reformunfähigkeit, Populismus, Gleichgültigkeit, Segregation und wachsende Rechts­un­sicherheit auch für den Wirtschafts- und Investitionsstandort Schweiz.

Am ersten Internationalen Forum der Schweizer Demokratie Stiftung wollen wir gemeinsam mit renommierten Fachleuten aus dem In- und Ausland – darunter etwa der Geostratege Parag Khanna («Jenseits von Demokratie»), die Rechtsprofessorin Nadja Braun Binder («Jahrbuch der Direkten Demokratie») und der Publizist Roger de Weck («Die Kraft der Demokratie») – die wich­tigsten Herausforderungen dieser Krisenzeit verstehen und die besten Möglich­keiten für eine weitere Stärkung der Demokratie in der Schweiz, Europa und weltweit konkretisieren. Die Ergebnisse des Forums sollen in die Beratungen der im April 2021 in Bern stattfindenden neunten Weltkonferenz der Volksrechte (Global Forum on Modern Direct Democracy) einfliessen.

Bei Interesse an einer Teilnahme bitte um Voranmeldung bis 31. August: adrian.schmid@swissdemocracy.foundation. Eine detaillierte Einladung erfolgt dann im Herbst 2020.

 

(c) Schweizer Demokratie Stiftung

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie - md!

Vereinsregister:
ZVR 635 297 232

Vereinssitz:
Wien

Zustelladresse:
Ziegeleistraße 16/4
A-4490 St. Florian bei Linz

Spendenkonto

ERSTE Bank
IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen