die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Stauhauptstadt Linz

Stauhauptstadt Linz (c) Volker Weihbold

Stauhauptstadt Linz

15.10.2021

Konferenz über den Rückstau zur nachhaltigen Mobilität im Großraum Linz

u.a. mit Hermann Knoflacher

Freitag, 15. Oktober 2021
14:30 - 19 Uhr

Wissensturm VHS Linz
Seminarzentrum im 15. Stock
Kärntnerstraße 26, 4020 Linz

In Kooperation mit Wissensturm VHS Linz, Klima Allianz OÖ, Verkehrswende Jetzt!, Radlobby, Linz zu Fuß, afo architekturforum oberösterreich, Kein Transit Linz, DorfTV

Eintritt frei
Anmeldung erforderlich auf VHS Linz-Website oder per Email

Livestream auf DorfTV.at

Die Verkehrssituation im Großraum Linz stellt seit Jahrzehnten ein Dauerproblem dar. Morgendliche und abendliche Autostaus gehören in Linz zur Alltagserfahrung. Seit Jahrzehnten ändert sich daran wenig.

In der Konferenz "Stauhauptstadt Linz" soll es aber um einen viel gravierenderen Stau im Großraum Linz gehen. Es geht um den jahrzehntelangen Rückstau zur nachhaltigen Mobilität.

Denn durch äußerst kostenintensive Straßenprojekte im Großraum Linz wird der Autoverkehr sogar noch weiter intensiviert (Westring, Ostumfahrung, 10-spuriger Ausbau der Voestbrücke usw.).

"Wer Straßen sät, wird Autoverkehr ernten," betont dazu der Verkehrsexperte Hermann Knoflacher.

Die Konferenz "Stauhauptstadt Linz" wird die Probleme der Verkehrspolitik im Großraum Linz in den Blick nehmen. Gleichzeitig werden wir Lösungen für eine nachhaltige Zukunft der Mobilität im Großraum Linz überlegen. Wir werden wichtigen Fragen nachgehen, wie der massive Rückstau zur nachhaltigen Mobilität überwunden werden kann:

  • Wie kann es gelingen, Mobilität im Großraum Linz mit Klimaschutz und erneuerbarer Energien in Einklang zu bringen?
  • Was braucht es, um einen lebenswerten und gesunden Stadtraum mit weniger Lärm, Schadstoffen und Unfällen zu schaffen?
  • Wie soll eine Mobilitätswende gelingen, solange der Motorisierte Individualverkehr konstant und unvermindert gegenüber dem Öffentlichen Verkehr finanziell bevorzugt wird?
  • Was muss getan werden, um Öffentlichen Verkehr, Rad- und Fußgängerverkehr aufzuwerten?
  • Wie kann ein Ausstieg aus dem Teufelskreis "mehr Autos – mehr Straßen – noch mehr Autos – noch mehr Straßen" gelingen?

In einleitenden Impulsvorträgen bringen uns Expert_innen grundlegende Erkenntnisse der Verkehrsforschung und Notwendigkeiten für die Verkehrsplanung im Großraum Linz angesichts der Klimaziele nahe.

In Workshops wollen wir für die Bereiche Öffentlicher Verkehr, Rad, Fußgänger_innen und Raumplanung vertiefen, was sich für die Mobilität im Großraum Linz ändern muss.

Im Schlussplenum gibt es einen Impuls mit Best Practices und diskutieren wir konkrete Maßnahmen und Aktivitäten, um den Rückstau zur nachhaltigen Mobilität im Großraum Linz zu überwinden.

 

PROGRAMM

14:30 Ankommen

15:00 Begrüßung und Einführung
Erwin Leitner, mehr demokratie!
Katja Fischer, VHS Linz
Moderation: Ulrike Salzbacher, mehr demokratie!

15:15 Keynotes

Hermann Knoflacher, Verkehrsexperte TU Wien, Kuratorium für Verkehrssicherheit, Club of Vienna u.v.m.
Wer Straßen sät, wird Autoverkehr ernten!
Klimafreundliche Verkehrswende braucht Stopp neuer Großstraßenprojekte

Lukas Beurle, Ziviltechniker, Aktivist bei Radlobby und Verkehrswende
Verkehr im Großraum Linz: Mit neuen Autobahnen wird Linz die Klimaziele verfehlen

Diskussion

Pause

16:45 Parallele Workshops

Was muss sich für die Mobilität im Großraum Linz ändern?

  • Öffentlicher Verkehr (Raum 15.05)
    Anni Jank, Initiative Verkehrswende Jetzt!
  • Rad (Raum 15.06)
    Gerhard Prieler, Radlobby
  • Fußgänger_innen (Raum 08.02)
    Petra Pongratz, Hermann Rainer, Linz zu Fuß
  • Überörtliche Raumplanung (Raum 11.07)
    René Ziegler, afo - architekturforum oberösterreich

Pause

18:00 Welche Mobilitäts-Maßnahmen im Großraum Linz sollen 2021-2027 umgesetzt werden?

Autokorrektur. Best Practices aus anderen Städten
Stefan Groh, afo architekturforum oberösterreich

19:00 Buffet
(entsprechend Covid-19-Vorgaben)

 

 

Flyer/Plakat (4,8MB)

Facebook-Event

Fotocredit (c) Volker Weihbold www.volkerweihbold.at

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie - md!

Vereinsregister:
ZVR 635 297 232

Vereinssitz:
Wien

Zustelladresse:
Ziegeleistraße 16/4
A-4490 St. Florian bei Linz

Spendenkonto

ERSTE Bank
IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen