die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Sachunmittelbare Demokratie in Österreichs Ländern und Gemeinden

Sachunmittelbare Demokratie in Österreichs Ländern und Gemeinden

15.03.2011

Lesenswerter Aufsatz von Prof. Klaus Poier

Wer weiß bescheid, dass es in Österreich flächendeckend für alle Bundesländer und für alle Gemeinden Möglichkeiten zur direkt-demokratischen Beteiligung gibt? Und wer weiß bescheid, wie diese Regelungen genau aussehen? Prof. Klaus Poier vom Institut für Öffentliches Recht an der Universität Graz informiert in seinem Aufsatz Sachunmittelbare Demokratie* in Österreichs Ländern und Gemeinden übersichtlich, klar und kompakt über die direkt-demokratischen Möglichkeiten und Erfahrungen, die auf Landes- und Gemeindeebene bestehen.

Für mehr demokratie! ist die Klarheit besonders erfreulich, mit der sich Prof. Klaus Poier für die Zulässigkeit von Volksabstimmungen ausspricht, die auf Gemeindeebene "von unten" initiiert werden. Auch seine Bewertungen und Einschätzungen über Direkte Demokratie nicht als Instrument, sondern als Korrektiv des Parteienstaates und über eine wünschenswerte Höhe der Unterstützungshürden - angesichts des geringen Entwicklungsstands der österreichischen Zivilgesellschaft - sind für unseren Einsatz für eine Stärkung Direkter Demokratie sehr hilfreich.

Prof. Klaus Poier und der Nomos-Verlag erlauben uns, dass wir diesen Aufsatz auf unserer Website einem breiten Publikum zugänglich machen. Herzlichen Dank an Prof. Klaus Poier und an den Nomos-Verlag!

Klaus Poier, Sachunmittelbare Demokratie in Österreichs Ländern und Gemeinden: Rechtslage und empirische Erfahrungen im Überblick
erschienen in: Peter Neumann / Denise Renger (Hrsg.), Sachunmittelbare Demokratie im interdisziplinären und internationalen Kontext 2008/2009. Deutschland, Österreich, Schweiz. Studien zur Sachunmittelbaren Demokratie Band 7. Nomos-Verlag

*) Das Deutsche Institut für Sachunmittelbare Demokratie (DISUD), das die Reihe "Studien zur Sachunmittelbaren Demokratie" herausgibt, verwendet den Begriff "Sachunmittelbare Demokratie" für Direkte Demokratie zu Sachfragen und den Begriff "Personalunmittelbare Demokratie" für Direktwahlen von Personen (zB Bundespräsident_in und Bürgermeister_innen).

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen