die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Workshop "FragDenStaat! Informationszugang als Hebel für zivilgesellschaftliches Engagement"

Workshop "FragDenStaat! Informationszugang als Hebel für zivilgesellschaftliches Engagement"

Workshop "FragDenStaat! Informationszugang als Hebel für zivilgesellschaftliches Engagement"

Mathias Huter

 

 

 

Forum Informationsfreiheit

Behörden sind verpflichtet, Bürgerinnen und Bürgern Auskunft zu erteilen – obwohl Österreich weiterhin die letzte Demokratie Europas ist, die das Amtsgeheimnis im Verfassungsrang stehen hat. Der Workshop gibt eine Einführung in das Thema Informationsfreiheit und zeigt, wie Bürger unkompliziert um staatliche Auskünfte ansuchen können. Am Beispiel des Projekts Parteispenden.at zeigt Mathias, wie man das Recht auf Information durchsetzen und für zivilgesellschaftliche Initiativen anwenden kann. Fallsunter den Teilnehmer_innen Interesse besteht, kann er genauer auf Fragenzur Finanzierung der österreichischen Parteien eingehen.

Das Forum Informationsfreiheit ist die erste Bürgerrechtsorganisation für das Recht auf Zugang zu staatlicher Information. Seit 2013 engagiert sich die Initiative für die Abschaffung des Amtsgeheimnisses, für ein Informationsfreiheitsgesetz und für mehr Transparenz in Politik und Verwaltung.

FragDenStaat.at erlaubt Bürgerinnen und Bürgern, unkompliziert Anfragen an Behörden zu richten. Parteispenden.at bereitet alle verfügbaren Informationen rund um das Thema Parteienfinanzierung auf.

Tags: 

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen