die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Salzburg: mehr demokratie!-Forum

2013 mehr demokratie!-Forum Salzburg Aktive

Salzburg: mehr demokratie!-Forum

07.02.2014

"Wem gehört die Demokratie?"

Ungefähr 3/4 der Österreicherinnen und Österreicher wollen mehr Direkte Demokratie mit verbindlichen Volksabstimmungen, die die Bevölkerung auslösen kann. Trotz dieser deutlichen Befürwortung durch die Bevölkerung wollen die Machthabenden nur über Modernisierungen beim Volksbegehren und über unverbindliche Volksbefragungen diskutieren, ihre Macht jedoch nicht ernsthaft mit der Bevölkerung teilen. Wir stellen daher unser nächstes Österreich-weites mehr demokratie!-Forum am Samstag, 22. Februar 2014 von 10.30 bis 17.30 Uhr unter das Thema "Wem gehört die Demokratie?".

Parkhotel Brunauer, Elisabethstraße 45a, 5020 Salzburg (Bahnhofsnähe)

Wir haben uns folgendes Programm überlegt:

Am Vormittag wollen wir aktuelle Fragestellungen anhand von Inpulsreferaten diskutieren. mehr demokratie!-Beiratsmitglied Dr.in Tamara Ehs wird einen Input geben zu "Schweizer Volksabstimmung zu Masseneinwanderung: Was darf (Direkte) Demokratie?". Weiters gehen wird der Frage "Europas Demokratie in der Krise - TTIP als Symptom?" nach.

Nach dem Mittagessen tauschen wir Informationen aus über den aktuellen Stand zum "Salzburger Modell", zu den Aktivitäten von mehr demokratie! vorarlberg rund um die Vorarlberger Landtagswahl 2014 und zur Donau-Demokratie-Tour, die uns von 1. bis 9. April in die Donauhauptstädte Wien, Bratislava und Budapest führen wird. Ronald Pabst von unserem internationalen Netzwerk Democracy International wird unsere neue mehr demokratie!-Website präsentieren.

Anschließend wollen wir in Workshops aktuelle Herausforderungen für unser Anliegen und für unsere Organisation ergebisorientiert vertiefen.

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen