die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

mehr demokratie! - newsletter (2011-10-25)

25.10.2011



Liebe mehr demokratie!-Freundinnen und –Freunde!

Wir berichten heute über diese Demokratie-News: 

  1. 28. Oktober: \"Direkte Demokratie in Salzburg. Vorbild Schweiz?\"
  2. mehr demokratie!-forum am 29. Oktober in Salzburg
  3. Veranstaltung über die Möglichkeiten Direkter Demokratie am 3. November
  4. Eintragungswoche für das Bildungsvolksbegehren: 3. - 10. November
  5. 100 Jahre Direkte Demokratie in Kalifornien

Das Team von mehr demokratie!




1.   28. Oktober: \"Direkte Demokratie in Salzburg. Vorbild Schweiz?“

Die Verhandlungen über das Salzburger Modell für mehr Direkte Demokratie sind ins Stocken geraten, weil einzelne Parteien dem Modell mit hohen  Quoren die Praxistauglichkeit nehmen wollen. Davon lassen sich unsere Salzburger Freund_innen aber nicht irritieren und starten am Freitag, 28. Oktober um 20 Uhr im UniPark Nonntal mit einer prominent besetzten Bürger_innen-Diskussion in den heißen Verhandlungsherbst. Mehr Infos




2.   mehr demokratie!-forum am 29. Oktober in Salzburg

Am Samstag, 29. Oktober werden wir uns in Salzburg bei einem mehr demokratie! - forum  mit den Visionen und Zielen von mehr demokratie! beschäftigen und wie wir die Ziele, Direkte Demokratie zu stärken und eine Demokratisierungsbewegung zu entfachen, gemeinsam erreichen wollen. Am Vormittag diskutieren wir Impulsreferate von Christian Felber (Buchautor, Gründer von Attac) und von Erwin Mayer (Bundesvorstandssprecher mehr demokratie!). Anschließend setzen wir uns mit dem Demokratiebegehren \"MeinOE\" auseinander, das uns Volker Kier (ehem. NR-Abgeordneter, LIF) vorstellen wird. Die Partizipations-Expertin Rita Trattnigg wird moderieren. Am Nachmittag vertiefen wir die Impulse des Vormittags in Workshops. Wir ersuchen um Anmeldung  Mehr Infos




3. Veranstaltung über die Möglichkeiten Direkter Demokratie am 3. November

Über die Möglichkeiten Direkter Demokratie in Österreich diskutieren am Donnerstag, 3. November um 18.30 Uhr im ORF-Radiokulturhaus Claudine Nierth, langjährige Vorstandssprecherin und Mitbegründerin von Mehr Demokratie Deutschland, und Nationalratspräsidentin Barbara Prammer. Diese Veranstaltung kann auch im Livestream angehört werden. Mehr Infos




4.   Eintragungswoche für das Bildungsvolksbegehren: 3. - 10. November

Die Eintragungswoche für das Bildungsvolksbegehren beginnt am Donnerstag, 3. November und dauert bis Donnerstag, 10. November. Der Kurztext des Bildungsvolksbegehrens lautet: \"Wir fordern mittels bundes(verfassungs)gesetzlicher Regelung ein faires, effizientes und weltoffenes Bildungssystem, das vom Kleinkind an alle Begabungen fördert und Schwächen ausgleicht, autonome Schulen unter Einbeziehung der SchulpartnerInnen und ohne Parteieneinfluss, eine leistungsdifferenzierte, hochwertige gemeinsame Schule bis zum Ende der Schulpflicht und ein Angebot von ganztägigen Bildungseinrichtungen, eine Aufwertung des LehrerInnenberufs und die stetige Erhöhung der staatlichen Finanzierung für Universitäten auf 2% des BIP bis 2020.\" Die Forderungen des Bildungsvolksbegehrens können im einzelnen auf der Website des Bildungsvolksbegehrens nachgelesen werden.




5.   100 Jahre Direkte Demokratie in Kalifornien

Kalifornien verfügt seit 1911 über direkt-demokratische Regelungen und hat seither eine lebendige Praxis Direkter Demokratie entwickelt. Aus Anlass dieses 100-jährigen Jubiläums hat unsere Schwesterorganisation Mehr Demokratie Deutschland das Prozessdesign der Direkten Demokratie in Kalifornien unter die Lupe genommen und einer differenzierenden Analyse unterzogen. Mehr Infos



Ihre/Deine Meinung ist uns wichtig!
Feedback an Kontaktformular


mehr demokratie! - die parteiunabhängig initiative für eine stärkung direkter demokratie
setzt sich für eine Demokratisierung auf allen politischen Ebenen und in allen gesellschaftlichen Bereichen ein. Wir fordern eine Stärkung der Direkten Demokratie durch Volksabstimmungen, die die Bevölkerung selber initiieren kann.
http://mehr-demokratie.at


Spendenkonto
Mit Ihrer Spende fordern und fördern Sie eine Stärkung Direkter Demokratie!


Impressum


Abmeldung vom mehr demokratie!-newsletter durch Email-Antwort mit Betreff „unsubscribe“.



Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen