die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Frühling für Direkte Demokratie in Salzburg

Salzburger Modell für Direkte Demokratie

Frühling für Direkte Demokratie in Salzburg

28.03.2013

Salzburger Modell für mehr direkte Demokratie auf dem Weg zur Beschlussfassung: Jahrelang hat es gedauert, das von Bürgerinitiativen-Ikone Richard Hörl initiierte Modell zwischen Politik und Bürgerinitiativen auszuhandeln und beschlussreif zu gestalten. Nun ist es soweit.

Die Initiativen-Plattform „mehr demokratie ! Salzburg“ (hervorgegangen aus der Aktion Grünland Salzburg) freut sich, dass der Amtsbericht zur Novellierung des Salzburger Stadtrechts, womit das Salzburger Modell für mehr BürgerInnen-Mitbestimmung verankert werden soll, noch vor Ostern fertig gestellt wurde.

Die Eckpunkte des zukunftsträchtigen Modells wurden bereits nach der zwischen Bürgermeister Dr. Heinz Schaden und Vertretern der Bürgerinitiativen sowie der Stadtparteien SPÖ, Bürgliste, FPÖ und Liste Tazl erfolgten Einigung in einer Pressekonferenz am 5. Februar 2013 präsentiert.

Nun wurde das vorgeschlagene Salzburger Modell für mehr BürgerInnen-Mitbestimmung, mit dem in Österreich demokratie-politisches Neuland betreten wird, von Magistratsdirektor Dr. Martin Floss für den Gemeinderat beschlussreif ausformuliert. Dabei hat er besonders darauf geachtet, dass die vorgesehene Novelle des Stadtrechts verfassungskonform ist. Mehrere kompetente Verfassungsjuristen wurden beratend beigezogen.

Aus Sicht von mehr demokratie ! Salzburg steht nun einer Beschlussfassung seitens der Stadt Salzburg nichts mehr im Wege. Die soll noch im April 2013 in einer Sondersitzung des Gemeinderates erfolgen. Im Anschluss daran sind Landesregierung und Landtag am Zug.

Die Initiativen werden noch vor den Landtagswahlen die Unterstützung der Landtagsparteien für das Salzburger Modell einfordern.

 

Hannes Augustin Wilfried Rogler Heinz Stockinger

 

 

Rückfragen:

Dr. Hannes Augustin, Tel. +43 660 153 90 61

 

 

 

 

Weitere Informationen

Salzburger Modell für Direkte Demokratie
Die Zeit ist reif für mehr direkte Demokratie. Das Salzburger Modell - einzigartig in Österreich. Nach jahrelangem Ringen um ein Modell für eine...
Salzburger Modell für Direkte Demokratie
  Der Zug rollt in Richtung direkte Demokratie Mitbestimmen. Die Salzburger sollen selbst Gesetze auf den Weg bringen und abstimmen: Nach der Stadt...

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen