die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Donau Demokratie Tour

Donau Demokratie Tour

02.04.2014

Direkt-Demokratie-Aktive aus vielen Ländern treffen sich bis Donnerstag für drei Tage in Wien.
Wir möchten nochmals an unsere Direkt-Demokratie-Tage erinnern und laden ein, kurzentschlossen an den Diskussionen über Direkte Demokratie in Großstädten bzw. über das Direkt-Demokratie-Modell und an unserer selbstorganisierten Volksabstimmung über das EU-US-Freihandelsabkommen "TTIP" teilzunehmen.
1. Direkte Demokratie in europäischen Großstädten – Inspiration auch für Wien? (Di.01.04., 18.30)
2. Democratization of the United Nations (Mi.02.04., 11.00)
3. Wie soll Direkte Demokratie ausgestaltet sein und wer soll darüber entscheiden? (Mi.02.04., 18.30)
4. Selbstorganisierte Volksabstimmung über TTIP (Do.03.04., 10.00)
5. Gesamtprogramm der Direkt-Demokratie-Tage in Wien Das Team von mehr demokratie!

1. Direkte Demokratie in europäischen Großsstädten - Inspiration auch für Wien?

Wir nutzen die Gelegenheit, dass im Rahmen der Donau-Demokratie-Tour viele Direkt-Demokratie-Expert_innen aus anderen Ländern in Wien sind. Am ersten Abend fragen wir nach, wie Direkte Demokratie in den europäischen Großstädten Berlin, Hamburg und Zürich ausgestaltet ist. Wir werden dann einen Blick auf die Spielregeln für Direkte Demokratie in Wien werfen. Wir haben Gemeinderatsmitglieder der beiden Regierungsparteien eingeladen und wollen von ihnen wissen, ob sie sich vergleichbare Regeln wie in Berlin, Hamburg oder Zürich auch in Wien vorstellen können und ob wir Aktivitäten für eine Verbesserung der Direkten Demokratie in Wien erwarten können.

Dienstag, 1. April 2014, 18.30 Uhr, Albert-Schweitzer-Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien

2. Democratization of the United Nations

In Wien als UNO-Stadt wollen wir uns im Rahmen der Donau-Demokratie-Tour auch mit Fragen der Demokratie auf globaler Ebene beschäftigen und veranstalten gemeinsam mit dem Academic Council on the United Nations System (ACUNS Vienna) eine Diskussion über die Demokratisierung der UNO.

Mittwoch, 2. April 2014, 11.00 Uhr, Vienna International Center, Wagramerstraße 5, 1220 Wien, G-Building, Multi-Media Room (G0545) (Anmeldeschluss war bereits am 27.03.; Zutritt nur für Angemeldete, Reisedokument mitnehmen!)

3. Das Direkt-Demokratie-Modell - Wie soll Direkte Demokratie ausgestaltet sein und wer soll darüber entscheiden?

Die Ausgestaltung der direkt-demokratischen Spielregeln entscheidet darüber, ob sich das Potenzial der Direkten Demokratie entfalten kann. Am zweiten Abend der Direkt-Demokratie-Tage in Wien wollen wir das direkt-demokratische Modell in den Mittelpunkt rücken. Unsere Schwesterorganisation mehr demokratie! deutschland hat jüngst ihren Gesetzentwurf mit dem drei-stufigen Prozessdesign für Initiativ-Referenden und für Veto-Referenden präsentiert. Dieses Konzept wollen wir vorstellen und zur Grundlage dieses Diskussionsabends machen. Wir haben alle Parlamentsparteien eingeladen, mit uns über dieses Modell und die Ausgestaltung des direkt-demokratischen Verfahrens zu diskutieren. Uns interessiert auch, wer darüber entscheiden soll, wie Direkte Demokratie ausgestaltet wird.

Mittwoch, 2. April 2014, 18.30 Uhr, Albert-Schweitzer-Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien

4. Selbstorganisierte Volksabstimmung über TTIP

Donnerstag, 3. April 2014, 10.00 Uhr, Pallas-Athene-Brunnen vor dem Parlament
anschließend Diskussion über Aktivitäten zum TTIP, Meininger Hotel Downtown Sissi, Schiffamtsgasse 15, 1020 Wien

5. Gesamtprogramm der Direkt-Demokratie-Tage in Wien

Dienstag, 1. April 2014
12.00 Eröffnung der Donau-Demokratie-Tour (Meininger Hotel Downtown Sissi)
14.00 Stadtführung durch Wien
18.30 Direkte Demokratie in europäischen Großstädten – Inspiration auch für Wien? (Albert-Schweitzer-Haus)

Mittwoch, 2. April 2014
9.30 Führung durch die UNO-City (Vienna International Center)11.00 Democratization of the United Nations (Vienna International Center, Anmeldung erforderlich!!!)
15.00 Führung durch das Parlament
18.30 Das Direkt-Demokratie-Modell - Wie soll Direkte Demokratie ausgestaltet sein und wer soll darüber entscheiden? (Albert-Schweitzer-Haus)

Donnerstag, 3. April 2014
10.00 Selbstorganisierte Volksabstimmung über das TTIP (vor dem Parlament)
12.30 Diskussion über Aktivitäten zum TTIP (Meininger Hotel Downtown Sissi)

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen