die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie

Democracy International

Direkte Demokratie in drei Minuten

Stand Unterschriftensammlung: Thüringen

Direkte Demokratie in drei Minuten

Wir wollen Direkte Demokratie von der Bevölkerung für die Bevölkerung.

Direkte Demokratie: Was?

In einer Demokratie sind die Bürger_innen der Souverän. Deren Macht wird durch die Wahlen an Parlamente übertragen, wo die Entscheidungen gefällt werden. Diese Indirekte Demokratie kann ergänzt werden durch Volksabstimmungen. In einzelnen Fragen können dann die Bürger_innen direkt und verbindlich entscheiden.

Das ist die Direkte Demokratie.

Direkte Demokratie: Warum?

Wenn sich Bürger_innen für ihre Anliegen wirksam einsetzen können, erleben sie Demokratie hautnah mit. Das ist die beste Garantie dür Demokratie. In Ländern mit Direkter Demokratie nehmen die gewählten Vertreter_innen Rücksicht auf die Interesseren der Bevölkerung und erklären ihre Vorhaben. Denn sonst droht die Gefahr, dass es darüber eine Volksabstimmung gibt.

Und es gilt: Wer mitreden kann, hat mehr Interesse an der Politik und ist zufriedener mit dem politischen System. Die Chancen für Korruption sinken. Erfahrungen belegen zudem, dass der Staat weniger Geld ausgibt, wenn Bürger_innen mitentscheiden. Gleichzeitig steigt die Steuermoral.

Direkte Demokratie: Wie?

Wir treten für verbindliche Volksabstimmungen ein, die die Bürger_innen selber initiieren können.

Dazu schlagen wir ein dreistufiges Verfahren vor:
- Volksinitiative
- Volksbegehren und
- Volksabstimmung

Dabei soll es ausreichend es ausreichend Raum für eine breite Diskussion innerhalb der Bevölkerung sowie zwischen Parlament und Initiative geben. Mit der Initiativ-volksabstimmung bekommt die Bevölkerung ein „Gaspedal“: Sie kann Themen auf die politische Agenda setzen, die sonst unbearbeitet bleiben. Es gibt aber auch eine „Bremse“: Mit der Veto-Volksabstimmung kann die Bevölkerung neue Gesetze des Parlaments und politische Vorhaben der Regierung überprüfen.

Der Prozessablauf soll …
... wirksam sein - durch Verbindlichkeit des Abstimmungsergebnisses
... dialogisch sein - durch ausführlichen öffentlichen Diskurs in der Bevölkerung und zwischen Initiative und Parlament
... Menschenrechts-konform sein - mit Überprüfbarkeit zu Beginn
... Bürger_innen-freundlich sein - durch praxistaugliche Ausgestaltung mit Ausrichtung auf eine Nutzung durch die Zivilgesellschaft
... fair sein - durch Chancengleichheit in der Abstimmungsauseinandersetzung und durch Transparenz der Finanzierung.

Impressum

Medieninhaber und Herausgeber

mehr demokratie!
die parteiunabhängige initiative für eine stärkung direkter demokratie
Linzerstraße 147/15
A-1140 Wien 

Vereinsregister
ZVR 635 297 232

Spendenkonto

ERSTE Bank

IBAN: AT74 2011 1829 8738 3100
BIC: GIBAATWWXXX

Newsletter

Bleiben Sie informiert über Direkte Demokratie in Österreich

Abonnieren

Folgen